Lernmythen: Helfen Fehler beim Lernen?

Wenn man einen Fehler macht, bekommt man eine schlechte Note. Wieso sollten Fehler also gut sein und beim Lernen helfen?

Wenn man im Unterricht eine falsche Antwort gibt, ist das kein schönes Gefühl. Denn uns wurde schon als Kind beigebracht, dass man keine Fehler machen darf: Fehler bedeuten Misserfolg, z. B. eine schlechte Note.

Fehler hinterfragen

Hast du mal ein kleines Kind beobachtet, das das Laufen lernt? Es fällt immer wieder hin und steht dann wieder auf. Dabei lernt es langsam, was beim Laufen funktioniert und was nicht: Liegt ein Spielzeug im Weg, muss man drumherum laufen, sonst fällt man hin. So ist das, wenn man etwas Neues lernt. Man macht Fehler und lernt aus diesen. Wenn man im Unterricht eine falsche Antwort gibt, sollte man sich fragen, wie man zu dieser Antwort gekommen ist. Vielleicht hat man z. B. in einer Matheaufgabe ein Vorzeichen übersehen. Was lernt man also daraus? Dass man bei sich der nächsten Matheaufgabe die Vorzeichen genauer anschaut.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht’s
30 Tage kostenlos testen

Fehler helfen mehr als Erfolg

Wissenschaftler sind sogar der Meinung, dass es besser ist, etwas falsch zu machen als immer gleich alles richtig. Denn wenn man einen Fehler macht, beschäftigt man sich mit einem Thema genauer. Man hinterfragt es. Das wusste auch schon der Schriftsteller Theodor Fontane, der einmal sagte: „Wer aufhört, Fehler zu machen, lernt nichts mehr dazu.“ Wir müssen also lernen, uns für Fehler nicht zu schämen und sie als ein Teil eines Lernprozesses zu verstehen.

Fazit: Ja, Fehler sind etwas Gutes und helfen beim Lernen. Denn wir lernen aus Fehlern, wenn wir sie hinterfragen. Wer Angst hat, Fehler zu machen, lernt nicht dazu.


Weitere Lernmythen:
Lernmythen: Steigert Sport die Konzentration?
Lernmythen: Hilft Traubenzucker beim Lernen?
Lernmythen: Hilft Schlaf beim Lernen?
Lernmythen: Macht es schlau, mit der Hand zu schreiben?
Lernmythen: Lernt man unter Druck besser?
Lernmythen: Kann man mit Audiodateien im Schlaf lernen?
Lernmythen: Macht Essen während des Lernens dick?
Lernmythen: Sind Linkshänder schlauer und kreativer?
Lernmythen: Gibt es Brainfood?
Lernmythen: Hilft Anstreichen beim Lernen?
Lernmythen: Gibt es das kreative Chaos?
Lernmythen: Kann man in Einheiten besser lernen?
Lernmythen: Hilft Musik beim Lernen?
Lernmythen: Wie lernt man, wenn man keine Lust hat?

Titelbild: © sofatutor.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.