„Mein Haustier sabotiert die Hausaufgaben!“

Anfangs hielt ich es noch für einen Zufall, für eine besonders schräge Eigenschaft meiner Katze: Die spaziert nämlich mit erstaunlicher Zielstrebigkeit auf den Tisch, sobald die Kinder mit konzentrierter Miene ihre Hefte ausbreiten.

„Lasst mich durch, ich muss hier liegen. Jetzt.“

Und nicht nur das – die Katze sieht sich kurz um und legt sich dann mit größter Selbstverständlichkeit mitten auf das jeweilige Schulheft oder Buch.
Von dort ist sie keinen Millimeter mehr fortzubewegen. Trägt man sie sanft vom Tisch, kehrt sie sofort wieder zurück. Der weniger sanfte Mitbewohner der Katze, unser Kater, wehrt sich sogar durch Kratzen und Beißen, wenn man ihn versucht, vom Tisch zu nehmen.
Nicht einmal unsere kläglichen Versuche, die Tiere mit Futter in eine andere Ecke der Wohnung zu locken, helfen uns aus der Bredouille. Die Katze und der Kater thronen auf den Schulheften, als hätten sie eine Mission. Vielleicht ist das auch so?

Die Katzen spüren genau, welches Fach das Kind nicht leiden kann

Mich beschleicht ein Verdacht, der sich festigt, je länger ich Haustiere und Schulkinder um mich habe: Die Tiere spüren genau, wie hoch der Grad des Widerwillens gegen das jeweilige Fach ist, und springen ihren Menschen hilfreich zur Seite.
Es kann doch kein Zufall sein, dass meine Jüngste jahrelang friedlich Mandalas am selben Tisch ausmalen konnte und in die Serienproduktion von Prinzessinnenbildern ging, ohne dass sich jemals eine Katze direkt vor ihrer Nase auf dem Blatt Papier niederließ – während bei Mathehausaufgaben sofort ein Tier zur Stelle ist, um die Beschäftigung mit dem Stoff zu verhindern!
Und auch wenn Freundebücher am Wohnzimmertisch ausgefüllt werden oder Geburtstagseinladungen zu schreiben sind, ist keine Katze weit und breit in Sicht. Das zu verhindern ist nicht ihre Aufgabe, scheinen sie zu denken. Es sind wirklich bemerkenswerte Tiere!

Mit Spaß zum Lernerfolg – So geht's
30 Tage kostenlos testen

Der Abneigungs-Detektor als vernachlässigter Faktor in der Biologie

Das Irre ist, dass die Katze und der Kater genau wissen, welches Fach dem Kind besonders schwerfällt. Diese Vierbeiner verfügen eindeutig über einen Abneigungs-Detektor. Das hat die Fachwelt in der Biologie offenbar in der Forschung bisher sträflich vernachlässigt. Während der Kater stets einspringt, im wahrsten Sinne des Wortes, wenn der Sohn lange Texte für Deutsch lernen oder schreiben muss, hüpft die Katze wirklich jedes Mal auf die ausgebreiteten Schulbücher, wenn ihr Lieblingsmensch, meine große Tochter, sich mit Mathe, Physik und Chemie beschäftigen muss. Welches Fach sich die Jüngste am wenigsten gerne durch häusliches Lernen erschließt, ist leider noch nicht raus, denn das Kind besucht die Ganztagsschule mit integrierter Hausaufgabenbetreuung und da gibt es keine Katzen.

Können andere Haustiere das auch?

Zu gerne wüsste ich, wie andere Haustiere sich verhalten. Sind sie genauso solidarisch? Was ist mit Hunden, die spontan dringend Gassi gehen wollen, sobald ein Kind mit einem dicken Lernordner am Esstisch Platz nimmt? Wellensittiche, die wie aufgescheucht durch die Wohnung fliegen oder gar Hinterlassenschaften auf die Schulhefte klecksen? Hasen, Meerschweinchen, sogar Schildkröten, ich sehe sie aus ihren Käfigen den Schulkindern zur Hilfe eilen, und wenn es nur ist, um die Kinder ein bisschen abzulenken. Streicheln und Kuscheln schadet nämlich nie. Und am Ende hilft es sogar beim Lernen, wenn man erstmal mächtig lachen muss, weil das Haustier sich mitten auf die Hefte fläzt, unschuldig guckt, und alle viere von sich streckt. Eigentlich würden wir das nämlich auch gerne tun.


Weitere Artikel von Christine

Titelbild: © PAKULA PIOTR/shutterstock.com

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Lernerfolg Ihres Kindes. Holen Sie sich die Motivationstipps von Lehrer Giuliano in diesem Video.
  2. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und schauen Sie sich an, was sofatutor für Sie und Ihr Kind anbietet.
  3. Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie sofatutor 30 Tage lang kostenlos.