Redewendung: Das kommt mir spanisch vor

Lena erzählt Mia in der Pause davon, dass sie Mias Schwarm gestern Nachmittag mit der Neuen aus der Parallelklasse Eisessen gesehen hat. Mia ist sehr verwundert, war er doch mit ihr erst vorgestern Eisessen. Irgendwie will sie der Sache nicht richtig trauen, weil Lena auch bekannt dafür ist, sich öfter mal was zusammenzureimen. Außerdem hat sie gestern erst mit Frederik telefoniert. Auf Lenas Frage, was Mia denn davon halte, dass Frederik mit einer anderen Eisessen geht, entgegnet Mia nur: „Weiß nicht, das kommt mir ziemlich spanisch vor“. Spanisch? Was hat der scheinbare Flirt Frederiks denn mit Spanien zu tun?

Wenn man sagt, dass einem etwas „spanisch“ vorkommt, dann findet man etwas seltsam und ist unsicher, was man glauben soll. Eine mögliche Erklärung dieser Redewendung geht auf die Zeit Karls V. zurück, der noch vor seiner Krönung zum deutschen Kaiser 1519 seit 1516 auch spanischer König war. Als spanischer König führte er einige Regelungen ein, die recht ungewöhnlich waren. Darunter erklärte er die spanische Sprache zur Verkehrssprache und führte das spanische Hofzeremoniell ein. Ungewöhnliche Sitten, die bis dahin unbekannt waren und nicht überall auf Zustimmung trafen. Den Leuten kam es schlichtweg „spanisch” vor.

In Spanien kennt man die Redewendung übrigens auch, nur kommen einem seltsame Sachen dort „chinesisch“ vor („Esto me suena a chino“ – „Das kommt mir chinesisch vor“). Im Englischen sagt man: „That’s greek to me“ – „Das kommt mir griechisch vor“.

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht’s
30 Tage kostenlos testen

Warum wird manchmal „der Hund in der Pfanne verrückt”?

Warum ist man „eine beleidigte Leberwurst”, wenn man eingeschnappt ist?

Warum sagt man zu jemandem: „Der hat dich aber ordentlich über den Tisch gezogen”?

Warum fühlt man sich manchmal „auf den Schlips getreten”?

„Was ist dir denn für eine Laus über die Leber gelaufen?”

Jemandem einen Laufpass geben

Warum macht man jemandem den Hof?

Sich die Hörner abstoßen

Sich wie ein Schneekönig freuen

In den sauren Apfel beißen

Ein voller Bauch studiert nicht gern

Mit einem blauen Auge davonkommen

Den Kürzeren ziehen

Das ist doch zum Mäusemelken!

Sich etwas aus den Fingern saugen

Wie bei Hempels unterm Sofa

Jetzt haben wir den Salat

Mein lieber Scholli

Ach du Grüne Neune

Alter Schwede

Bis in die Puppen

Danach kräht kein Hahn

Kalte Füße bekommen

Die Arschkarte ziehen

Den Kopf in den Sand stecken

Ein Brett vor dem Kopf haben

Mit dem ist nicht gut Kirschenessen

Ins Fettnäpfchen treten

Kein Blatt vor den Mund nehmen

Jemandem auf’s Dach steigen

Wissen, wie der Hase läuft

Titelbild: ©sofatutor

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.