Etwas auf dem Kasten haben

Katharina ist neu in der Klasse. Nachdem sie sich vorgestellt und etwas eingelebt hat, wird allen schnell klar, dass sie ganz schön schlau und witzig ist. Sebastian fasst sich kurz und meint zu seinem Kumpel Julian: „Die hat ganz schön was auf dem Kasten. Vor allem in Chemie kann die uns sicher weiterhelfen!“ Aber Kasten? Auf welchem Kasten denn?

Wenn man ordentlich was auf dem Kasten hat, dann verfügt man über besondere Fähigkeiten, ist sehr gebildet und klug. Der Bezug auf den Kasten stammt aus dem Mittelalter, wo man Brustkorb und Kopf als eine Art Hülle verstanden hat. Beim Gehirn sprach man vom „Hirnkasten“, der mit Wissen befüllt wird. War man sehr gebildet, hatte man einen vollen „Hirnkasten“. Einen leeren hingegen hatten die dummen Menschen, so schlussfolgerte man. Wenn Sebastian nun von Katharina spricht, die mächtig was auf dem Kasten hat, dann meint er eben damit, dass sie ganz schön klug, sprich ihr Gehirn voll mit Wissen ist.

Die Artikel könnten dich auch interessieren:

Titelbild: ©sofatutor

Mit Spaß zum Lernerfolg – so geht’s
30 Tage kostenlos testen

Was Sie jetzt tun sollten ...

  1. Motivation beim Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg! Hole dir jetzt die Motivationstipps in diesem Video.
  2. Gehe auf Entdeckungsreise und schau dir an, wie sofatutor dir beim Lernen hilft.
  3. Sprich mit deinen Eltern und teste sofatutor 30 Tage lang kostenlos.